UV-C IN GROSSKÜCHEN - FETTBESEITIGUNG UND GERUCHSKONTROLLE

19.08.2022

In Restaurants, Großküchen, Gemeinschaftsküchen, Einkaufszentren, Bürogebäuden, Hotels und Restaurants ist es wichtig,  die Abluftkanäle frei von Fettansammlungen in den Kanalinnenwänden zu halten.
Dadurch können Probleme mit der Effizienz des gesamten Entlüftungssystems vermieden und beseitigt werden, und gleichzeitig wird ein geringes Brandrisiko gewährleistet. 
Darüber hinaus ist die Enstehungvon Gerüchen, die beim Kochen von Lebensmitteln entstehen, ein weit verbreitetes Problem, das in allen Restaurants immer häufiger auftritt.

BELÄSTIGENDE GERÜCHE, DIE BEIM KOCHEN VON LEBENSMITTELN ENTSTEHEN

Zu den Stoffen, die beim Kochen von Lebensmitteln Gerüche verursachen, gehören vor allem Fettsäuren, aliphatische und aromatische Kohlenwasserstoffe, aromatische Amine und Aldehyde. Art und Menge der emittierten Schadstoffe hängen vor allem davon ab, welche Art von Produkt gegart wurde, welche Garmethoden und welche Mittel zum Kochen verwendet wurden. Es gibt viele Möglichkeiten, Gerüche zu filtern, aber es gibt keine spezifischen Vorschriften zur Reduzierung von "Geruchsbelastung".

Geruch ist ein komplexes Phänomen, nicht nur wegen der großen Bandbreite an potenziellen Geruchsstoffen, sondern vor allem, weil die Fähigkeit eines Stoffes, von unserem Geruchssystem wahrgenommen zu werden, von verschiedenen Aspekten abhängt, die sowohl objektiv (Flüchtigkeit, Wasserlöslichkeit usw.) als auch subjektiv (physiologisch und psychologisch des Beobachters) sind, aber auch die Umgebung (Temperatur, Druck, relative Luftfeuchtigkeit, Windgeschwindigkeit und -richtung) einbeziehen können. Das bedeutet, dass ein und derselbe Stoff in einer gewissen Entfernung von der Quelle von verschiedenen Personen unterschiedlich wahrgenommen wird. 

Die geruchsverursachenden Verbindungen können einen wichtigen Reibungspunkt zwischen dem Restaurant/Hotel/Gastronomie und der Umgebung darstellen, da sich Gerüche in großen Bereichen ausbreiten können, ohne dass irgendjemand behebende Maßnahmen ergreifen kann, um sie einzudämmen und die Beteiligten nicht zu sehr zu belästigen.

FETT UND BRANDGEFAHR UND EXPLOSION

Bei der Zubereitung von Speisen entstehen auch Fettschadstoffe, und es bilden sich Fettschichten in den Abluftkanälen. Nach Angaben der National Fire Protection Association (NFPA) in den USA haben die meisten Brände in Restaurants ihren Ursprung in den Küchenkochgeräten und flackern in das mit Fett beladene Abgassystem der Küche und dann auf das Gebäudedach. Abgesehen von den Unannehmlichkeiten, die durch unangenehme Gerüche entstehen, sind Fettablagerungen also sehr gefährlich für die Brandgefahr. Aus diesem Grund sind ständige Wartungsarbeiten erforderlich, oder noch besser, es muss verhindert werden, dass sich Fett in den Abluftkanälen bildet.

UV-C-LAMPEN ZUR VERMEIDUNG VON BRANDGEFAHR UND GERUCHSBELÄSTIGUNG

UV-C-Lampen sind spezielle Lampen, deren Lichtemissionen in der Lage sind, die Bindungen von Fettverbindungen aufzubrechen, indem sie diese in einfachere, bereits in der Luft vorhandene Moleküle (wie H2O, CO2 usw.) "zerlegen". Dies wird wissenschaftlich als "kalte Verbrennung" bezeichnet.
Die UV-C-Technologie ist also die effektivste Methode, um die Fettablagerungen auf den Kanälen und die Verschmutzung in den Abluftkanälen zu reduzieren.Die Vorteile des Einsatzes dieser Technologie gehen weit über ihre Wirksamkeit hinaus und ermöglichen u. a:

  •  REDUZIEREN des Brandrisikos  
  •  VERRINGERUNG der Kosten für die Wartung der Küchenhaube und der Abluftkanäle 
  •  VERRINGERUNG des Einsatzes von Chemikalien für die Abwasserreinigung
  •  Gewährleistung der Sicherheit im Kochbereich
  •  SICHERSTELLUNG der Reinigung und Hygiene des Kochbereichs

GETESTETE WIRKUNG DES LICHTPROGRESSES "UV-SMELL" PRODUKT

If it is difficult to test the effectiveness in reducing odors, since these are perceived differently from person to person, it is however possible to carry out tests to verify the effectiveness of the UV-C technology in reducing the formation of grease inside the kitchen-hoods and smoke evacuation systems.
Graph 1. reports the results of an internal test carried out on 12 different UV-C applications in professional kitchens. The test shows that in each of the 12 applications, the concentration of grease inside the hood is significantly reduced if a UV-C section is installed inside the hood, and specifically for our study a "UV-SMELL" section, designed and manufactured in Italy by Light Progress Srl. The “UV-SMELL” systems can be installed in hoods that treat from 1,000 mc / h up to 4,800 mc / h of exhausted air and are therefore a flexible solution for various systems, both new or existing.

F.A.Q.

Ultraviolette Strahlen sind elektromagnetische Wellen, die Teil des Lichts sind. Elektromagnetische Wellen werden in drei Hauptwellenlängenbereiche unterteilt, die in Nanometern (nm) angegeben werden: Ultraviolette Strahlen (UV) 100-400 nm Sichtbare Strahlen (Licht) 400-700 nm Infrarotstrahlen (IR) 700-800.000 nm UV-Strahlen werden wiederum in drei Banden unterteilt:

  • UV-A (315-400 nm) mit bräunenden Eigenschaften;
  • UV-B (280-315 nm) con proprietà terapeutiche e di sintesi della vitamina "D";
  • UV-C (100-280 nm) mit keimtötenden Eigenschaften.

UV-C (100-280 nm) hat eine starke keimtötende Wirkung und ist bei einer Wellenlänge von 265 nm am wirksamsten. Die keimtötende Wirkung der UV-C-Strahlung erstreckt sich auch auf Bakterien, Viren, Sporen, Pilze, Schimmelpilze und Milben; sie ist hauptsächlich auf die zerstörerische Wirkung der UV-C-Strahlung auf ihre DNA zurückzuführen; die UV-C-Strahlen schädigen nämlich ihren Fortpflanzungsapparat und verhindern ihre Vermehrung.

Bakterien, Viren, Sporen, Pilze, Schimmelpilze und Milben sind alle empfindlich gegenüber UV-C und können daher durch UV-C beseitigt werden. Mikroben können keine Resistenz gegen UV-C-Strahlung erwerben, wie es bei der Verwendung von chemischen Desinfektionsmitteln und Antibiotika der Fall ist. UV-Strahlung ist umweltfreundlich. Eine Umweltverschmutzung ist bei der Verwendung normaler Desinfektionsmittel unvermeidlich. Außerdem besteht die Gefahr, dass durch das direkte Einatmen der Dämpfe oder das Verschlucken von Lebensmitteln, die durch den Kontakt mit den chemischen Desinfektionsmitteln verunreinigt wurden, schwerwiegende Schäden entstehen können. In den Bereichen, in denen auf chemische Desinfektionsmittel nicht verzichtet werden kann (Lebensmittelindustrie, Pharmazeutik, Gesundheitswesen usw.), ermöglicht der Einsatz ultravioletter Strahlen bei der Desinfektion eine Verringerung der Desinfektionsmittelmenge mit erheblichen Kosteneinsparungen und größerer Rücksicht auf die Umwelt, wobei der Desinfektionsgrad beibehalten und fast immer verbessert wird. UV-C-Geräte können in Räumen und Maschinen installiert werden und so programmiert werden, dass sie Tag und Nacht den gleichen Desinfektionsgrad aufrechterhalten und somit ideale hygienische Bedingungen ohne Schwankungen gewährleisten. Im Gegensatz dazu entfalten chemische Desinfektionsmittel ihre volle Wirkung erst bei ihrer Anwendung. Bei der Verwendung von mit LIGHT PROGRESS ausgestatteten Geräten sind die Betriebskosten gering; man kann sagen, dass ein 'LIGHT PROGRESS' UV-C-System außer dem normalen Lampenwechsel keine Wartung erfordert. Das Preis-/Leistungs-Verhältnis ist hervorragend, die Geräte sind leistungsstark und haben eine lange Lebensdauer. Deshalb ist die Keimabtötung durch UV-C im Vergleich zu anderen Systemen (oder im Zusammenspiel mit diesen) kostengünstig und hochwirksam.

UV-C-Strahlen wirken, wenn sie richtig und mit den entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen angewendet werden. Der Unterschied zwischen einem qualitativ hochwertigen Projekt und einer erfolglosen Anwendung liegt in der gründlichen Kenntnis des Themas und der im Laufe der Zeit gesammelten Erfahrung. Seit 1987 führt Light Progress erfolgreich Projekte in der ganzen Welt durch und hat einen Kundenstamm von Großunternehmen in allen Sektoren gewonnen, die geprüfte hygienische Bedingungen für die Herstellung von Qualitätsprodukten und -dienstleistungen benötigen.