UV-STYLO-S Besteht aus:

Die UV-STYLO-S-Serie wird in Hauben und Absauganlagen, auch für den Fall einer Kanalerweiterung eingesetzt. Die kompakte Größe und die einfache Anwendung ermöglichen sowohl die Planung als auch die Nachrüstung.
Nachdem Sie ein Loch in den Saugkanal gebohrt und den UV-C-Kolben des UV-STYLO-S in ihn eingesetzt haben, befestigen Sie einfach den Edelstahlflansch des Gerätes an der Außenseite der Kanalwand mit 3 selbstschneidenden Schrauben.
Das System ist so konzipiert, dass es zusammen mit dem Original TIOX® Wabenfilter Light Progress (optional) eingesetzt werden kann.
Der TIOX®-Filter ist mit einer speziellen nanostrukturierten Titandioxidfarbe und Silbersalzen beschichtet und ist ein ausgezeichneter Fotokatalysator, der viele organische und anorganische Schadstoffe (VOCs, flüchtige organische Verbindungen und NOx, Stickoxide) abbauen kann.
Das TIOX® führt in Kombination mit der sehr hohen UVC-Leistung der Light Progress-Lampen eine weitere Oxidation der Schadstoffpartikel durch, die zum Erfolg der Desodorierungsmaßnahme beiträgt.
Die für UV-STYLO-S verwendeten Spezialmaterialien garantieren Beständigkeit gegen hohe Temperaturen (45/50°C) und Fett.

UV-STYLO-S

In Restaurants oder Großküchen erzeugen Lebensmittel, die gekocht werden, Fett, Umweltverschmutzung und unangenehme Gerüche. Im Inneren des Saugsystems eingesetzt, trägt UV-STYLO-S wesentlich dazu bei, diese Nachteile zu minimieren.
Die beim Kochen entstehenden Fette, komplexe Ketten, die hauptsächlich aus Kohlenstoff und Wasserstoff bestehen, absorbieren die intensive Energie, wenn sie intensiver UV-C-Strahlung ausgesetzt sind.
Die Moleküle werden reaktiver, weil sie in einen höheren Energiezustand versetzt werden und sich mit dem in der Luft vorhandenen Sauerstoff rekombinieren, was zu einer sogenannten „kalten Verbrennung“ führt. Diese Reaktion führt zu einfachen, geruchlosen und gasförmigen organischen Produkten wie Kohlendioxid (CO2) und Wasser, die leicht in der Luft entsorgt werden können.
Aus diesen Gründen reduziert die Filterung der Luft mit UV-STYLO-S beim normalen Kochen die Bildung von Fettablagerungen und damit die Brandgefahr erheblich und begrenzt das Wachstum von Schimmelpilzen, die sich von den Fetten selbst ernähren.
UV-STYLO-S bietet die Möglichkeit, sicher zu arbeiten und vermeidet zudem die Bildung unangenehmer Gerüche, indem es die Notwendigkeit einer kontinuierlichen Reinigung und Wartung des Saugsystems reduziert und die Lebensdauer der Filter in den Hauben sowie deren Saugleistung verlängert.
UV-STYLO-S verwendet UV-C und/oder UV-C+O3 (Ozon) emittierende Glühlampen und ist das einzige Produkt seiner Art, das mit beiden Lampentypen bestückt werden kann, wobei die beiden Technologien abwechselnd kombiniert werden. Ozon ist ein Gas, das einige Sekunden in der Luft bleibt und die UV-C-Effekte verlängern kann, um die Leistung des Systems zu maximieren, bevor es in Sauerstoff umgewandelt wird.

DATENBLATT HERUNTERLADEN DATENBLATT HERUNTERLADEN

ENTDECKEN SIE DIE PRODUKTE

F.A.Q.

Ultraviolette Strahlen sind elektromagnetische Wellen, die Teil des Lichts sind. Elektromagnetische Wellen werden in drei Hauptwellenlängenbereiche unterteilt, die in Nanometern (nm) angegeben werden: Ultraviolette Strahlen (UV) 100-400 nm Sichtbare Strahlen (Licht) 400-700 nm Infrarotstrahlen (IR) 700-800.000 nm UV-Strahlen werden wiederum in drei Banden unterteilt:

  • UV-A (315-400 nm) mit bräunenden Eigenschaften;
  • UV-B (280-315 nm) con proprietà terapeutiche e di sintesi della vitamina "D";
  • UV-C (100-280 nm) mit keimtötenden Eigenschaften.

UV-C (100-280 nm) hat eine starke keimtötende Wirkung und ist bei einer Wellenlänge von 265 nm am wirksamsten. Die keimtötende Wirkung der UV-C-Strahlung erstreckt sich auch auf Bakterien, Viren, Sporen, Pilze, Schimmelpilze und Milben; sie ist hauptsächlich auf die zerstörerische Wirkung der UV-C-Strahlung auf ihre DNA zurückzuführen; die UV-C-Strahlen schädigen nämlich ihren Fortpflanzungsapparat und verhindern ihre Vermehrung.

Bakterien, Viren, Sporen, Pilze, Schimmelpilze und Milben sind alle empfindlich gegenüber UV-C und können daher durch UV-C beseitigt werden. Mikroben können keine Resistenz gegen UV-C-Strahlung erwerben, wie es bei der Verwendung von chemischen Desinfektionsmitteln und Antibiotika der Fall ist. UV-Strahlung ist umweltfreundlich. Eine Umweltverschmutzung ist bei der Verwendung normaler Desinfektionsmittel unvermeidlich. Außerdem besteht die Gefahr, dass durch das direkte Einatmen der Dämpfe oder das Verschlucken von Lebensmitteln, die durch den Kontakt mit den chemischen Desinfektionsmitteln verunreinigt wurden, schwerwiegende Schäden entstehen können. In den Bereichen, in denen auf chemische Desinfektionsmittel nicht verzichtet werden kann (Lebensmittelindustrie, Pharmazeutik, Gesundheitswesen usw.), ermöglicht der Einsatz ultravioletter Strahlen bei der Desinfektion eine Verringerung der Desinfektionsmittelmenge mit erheblichen Kosteneinsparungen und größerer Rücksicht auf die Umwelt, wobei der Desinfektionsgrad beibehalten und fast immer verbessert wird. UV-C-Geräte können in Räumen und Maschinen installiert werden und so programmiert werden, dass sie Tag und Nacht den gleichen Desinfektionsgrad aufrechterhalten und somit ideale hygienische Bedingungen ohne Schwankungen gewährleisten. Im Gegensatz dazu entfalten chemische Desinfektionsmittel ihre volle Wirkung erst bei ihrer Anwendung. Bei der Verwendung von mit LIGHT PROGRESS ausgestatteten Geräten sind die Betriebskosten gering; man kann sagen, dass ein 'LIGHT PROGRESS' UV-C-System außer dem normalen Lampenwechsel keine Wartung erfordert. Das Preis-/Leistungs-Verhältnis ist hervorragend, die Geräte sind leistungsstark und haben eine lange Lebensdauer. Deshalb ist die Keimabtötung durch UV-C im Vergleich zu anderen Systemen (oder im Zusammenspiel mit diesen) kostengünstig und hochwirksam.

UV-C-Strahlen wirken, wenn sie richtig und mit den entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen angewendet werden. Der Unterschied zwischen einem qualitativ hochwertigen Projekt und einer erfolglosen Anwendung liegt in der gründlichen Kenntnis des Themas und der im Laufe der Zeit gesammelten Erfahrung. Seit 1987 führt Light Progress erfolgreich Projekte in der ganzen Welt durch und hat einen Kundenstamm von Großunternehmen in allen Sektoren gewonnen, die geprüfte hygienische Bedingungen für die Herstellung von Qualitätsprodukten und -dienstleistungen benötigen.